Im Hause Harpagon herrscht Liebesschmerz: Cleánte liebt Mariane, Elise liebt Valére, doch der Vater möchte seine seine Tochter, möglichst billig, mit dem reichen Witwer Anselme und sich selbst mit Mariane verheiraten. Gefühle spielen dabei eine untergeordnete Rolle, wenn es eine Möglichkeit gibt, die Mitgift zu sparen und die Verbindungen zu nutzen.

Inszenierung und Titelrolle: Peter Nüesch
Kostüme: Hanne Eckart

es spielen:
Alice Erk, Vanessa Frankenbach, Gabriele Schulze, David Imper, Oliver Grabus, Konstantin Hertel und Stefan Krause

Print Friendly, PDF & Email

Hits: 1474

Veröffentlicht von Regine Prause

"...Theater wird erst wirklich, wenn das Publikum innerlich mitspielt..." Hermann Bahr (1863–1934) ~ Schriftsteller, Dramatiker und Theaterkritiker.

%d Bloggern gefällt das: