Presseinfo

Ab sofort wieder erhältlich… alle Jahre wieder… das wunderbare Weihnachtsabo!

Sind Sie auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben? Verschenken Sie doch mit unserem Weihnachtsabo vier Mal Theaterspaß in einem Paket. Die von Ihnen Beschenkten kommen in den Genuss eines Klassikers, zweier amüsanter Komödien und einer Musical-Revue. Denken Sie daran: Sie können natürlich auch sich selbst beschenken. Hier die Übersicht: „Lass das

[continue reading…]

Stadttheater Rheinbach
Anschrift:
Kulturzentrum im Himmeroder Hof
Himmeroder Wall 6
53359 Rheinbach
Telefon: 02226-917502
Adresse:
Königsberger Straße 29
53359 Rheinbach

News

Lass das mal den Willy machen – die neue Heinz Erhardt Komödie

Willi Winzig ist der perfekte Ehemann. Häuslich, treu, arbeitsam. Und ob ein Stuhlbein wackelt oder die Waschmaschine kaputt ist, immer heißt es: Lass das mal den Willi machen! Seine Frau Margaret hat also das große Los gezogen. Ihr Mann ist treu und fürsorglich und andere Frauen würde er nicht einmal anschauen. Doch genau das ist

[continue reading…]

Einladung zum Abonnement

  Sehr geehrte Theaterfreunde, auch für die kommende Spielzeit 2016/2017 haben wir wieder, gemeinsam mit dem Kleinen Theater Bad Godesberg, ein ebenso hochwertiges wie attraktives Programm zusammengestellt. Auf diese Stücke können Sie sich freuen: Die Kameliendame Dienstag, der 20. September 2016, 20 Uhr. VVK ab 22.08.2016 Schauspiel nach Alexandre Dumas. In der Hauptrolle Anouschka Renzi

[continue reading…]

Blötschkopp Marc Metzger & Ihm seine Gesellen lassen es doppelt krachen „Erstaunlich! Das Konzert“

14.04.16 – 20:00 Uhr 15.04.16 – 20:00 Uhr Stadttheater Rheinbach Er ist der Anarchist unter den Comedians und Büttenstars: Marc Metzger. Jetzt zeigt der Blötschkopp mit seinem komödiantischen Konzert, dass er auch außerhalb des Karnevals eine Größe ist – und in der Topform seines Lebens. Am Donnerstag, 14., und Freitag, 15. April 2016, entert der

[continue reading…]

Neue Spielzeit startet mit „der zerbrochene Krug“

Pressefotos: „zerbrochener krug“ hochauflösend Die Sommerpause ist nun vorbei und wir freuen uns auf die neue Spielzeit! Einige unterhaltsame und kurzweilige Theaterstücke erwarten uns. Der zerbrochene Krug Den Anfang macht das Lustspiel von Heinrich von Kleist am Donnerstag, den 24.09.2015. Abendkasse/Einlass ab 19:30 Uhr. Der Vorverkauf beginnt am 31.08.2015.  „Gestrauchelt bin ich hier; denn jeder trägt den leid’gen Stein

[continue reading…]

Archiv

Non(n)sens, Musical von Dan Goggin

Im Kloster ist die Hölle los: Nach dem Genuss einer offensichtlich nicht ganz ordnungsgemäß zubereiteten Fischsuppe sind alle Mitglieder des Ordens der Kleinen Schwestern an Fischvergiftung gestorben. Alle? Nein, nicht alle. Denn fünf Nonnen hatten sich unter Leitung der Mutter Oberin unbemerkt aus dem Kloster abgesetzt, um ihrer heimlichen Leidenschaft, dem Bingospiel, zu frönen. Doch

[continue reading…]

Romy Schneider -zwei Gesichter einer Frau – ihr Leben in Originaltexten

„Ich kann nichts im Leben, aber alles auf der Leinwand“, urteilte Romy Schneider über sich selbst. Chris Pichler schlüpft in diese ernsthafte, ungestüme Künstlerin Romy Schneider, mit Respekt und schauspielerischer Seelennähe und macht den bewegenden und bewegten Lebensweg dieser Ikone der Filmwelt – von den heiteren Sissi-Anfängen bis zu ihrem frühen tragischen Lebensende – erschreckend

[continue reading…]

Die Kameliendame eröffnet die neue Spielzeit

  Alexandre Dumas erzählt in seinem Bühnendrama nach dem gleichnamigen Roman, eine teilweise autobiografische Geschichte, die sich in der Halbwelt von Paris zugetragen hat. Der junge Armand Duval, ein Mann aus den besten Kreisen der Pariser Gesellschaft, lernt die Kurtisane Margerite Gautier kennen und lieben. Die einzigen Blumen, mit denen man sie beschenken darf, sind

[continue reading…]

Rock & Read mit Martin Semmelrogge im Himmeroder Hof

Direktlink zum Ticketverkauf (Bonnticket) Ungestüm, wild, ehrlich. Auf unnachahmliche Weise performt, spricht und liest Semmelrogge im Himmeroder Hof in Rheinbach zum Thema Freiheit und Rebellion. Er bedient sich dabei aus seinem umfangreichen Repertoire aus Film, Theater, Hörbüchern und seiner Lebenserfahrung, die er in seiner Autobiografie “Ein wilder Ritt durch 50 Jahre Paragraphistan” festgehalten hat. Vor

[continue reading…]